02.05.2015 - Kultstatus
Ciao Mofa - Anfangs 1970er Jahre
 
Es freut uns riesig, Ihnen ein schönes und noch original-erhaltenes Ciao der ersten Serie präsentieren zu können. Wir haben uns natürlich sehr gefreut, wieder einmal eine alte Bekannte zu sehen und diese dann gleich zu uns in den Showroom zu nehmen.

Erste Serie - Schweizer 1. Auslieferung

Wie aus dem Ausweis und anhand der Kleber auf dem Ciao zu erkennen ist, handelt es sich hier um ein originales Ciao, das vom Töfflimech Kurt Wehrli aus Küttigen / Kt. Aargau verkauft wurde. Es ist also eine Schweizer 1. Auslieferung. Dieses Ciao stand nun seit längerer Zeit in einer Basler-Garage und wurde (leider) nur ganz wenig gefahren.

Wer sich also ein schönes Ciao anlachen möchte, hat hier die einzigartige Gelegenheit dazu. Eine tolle Substanz, die noch gut dasteht und an dem weitestgehend die Originalteile vorhanden sind. Das Ciao braucht zwar etwas Zuneigung - mit wenig Aufwand kann dieser Klassiker jedoch wieder flott gemacht werden!

Etwas persönliches zur Mofa-Szene

In meiner Jugendzeit in den 80ern gehörte ich ganz klar zu einer PUCH Sport-2-Gang handgeschalten-Gang. Jawohl! Dafür gab es gute Gründe - resp. auch eine klare Gewaltentrennung: Erstens gefielen mir diese Mofas besser; zweitens waren sie technisch herausfordernder und drittens waren das Mofas für richtige Jungs. Und nur diese hartgesottenen Halbstarken fuhren PUCH Sport mit einer 2-Gang Handschaltung - Mädchen und Warm-Duscher fuhren Ciao mit Automatik-Schaltung!

Wir restaurierten und frisierten unsere kleinen Flitzer natürlich. Wir machten mit unseren Mofa-Perlen zudem auch herrliche Ausflüge, von denen ich heute noch träume. Dann fuhren wir mit unseren kultigen Mofas auch den Wander-Discos und somit den Mädchen nach. Dort versuchten wir den Mädchen zu imponieren - wir liessen die frisierten Motoren heulen und stellten die Sonderlackierungen mit den vielen Chrom-Teilen zur Show! Tja - so war das halt - die Hormone!

Aus heutiger Sicht betrachtet muss ich jedoch eingestehene, dass die Ciao-Mofas ebenso cool sind, wie die PUCH 2-Gang Töfflis! Denn gerade dieses Spannungsfeld zwishen PUCH und Ciao resp. zwischen den Buben und den Mädchen machte es aus! Und zusammen verkörperten diese Mofas eine Generation von Jugendlichen, die auf zwei Rädern unterwegs und gross wurde!

Etwas zur Geschichte der Ciao's

Die Mofas der Marke Ciao wurden ab 1968 bis in die 80er Jahre produziert. Unser Ciao, aus der ersten Serie, stammt aus den Jahren von 1968 bis 1975. Dies zeigt die Serien-Nummer klar - C7E1T. Kenner wissen um diesen Zahlen- und Buchstaben-Code. Diese Code weisst auf die dritte Phase dieser ersten Baureihe. Erkennungszeichen sind die runde Sattelstütze, die Chrom-Schutzbleche und die Speichenfelgen! Zudem war schon bei dieser Version eine Sattelfederung vorhanden und bot einiges an Fahr-Komfort!

 

Fahrzeugdaten
 
Inverkehrssetzung   1970er Jahre
Kilometer   Unbekannt
Hubraum in ccm   49 ccm
Preis inkl. MWSt.   CHF 850.-

 

 

wow, das interessiert mich!
cool, das muss ich weitersagen!
schön, das möchte ich mir ausdrucken!
 
   
   
   
   

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag
Home    Impressum    Seite drucken © by FRANKS AG 2020 – last update 27.03.2020