Verkauft
JAGUAR E-Type S1 Coupé, Jg. 1962
 
Der E-Type ist schlicht eine Ikone! Das einzigartige und formschöne Design waren und sind noch heute absolut überzeugend und begeistern nicht nur die Jaguar-Fangemeinde. Am Genfer Automobil-Salon 1961 war Premiere – der neue Jaguar-Sportwagen wurde als Coupé-Version mit zwei Sitzplätzen zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Als Nachfolger des legendären Jaguar D-Type überzeugte das neue Design das Publikum sofort.

Das Jaguar E-Type Coupé

Technisch basierte der neue E-Type auf dem bereits eingeschlagenen Weg des D-Types. Die Stahlgitterrohrrahmen-Konstruktion unter der Motorhaube trug den Motor und die Vorderradaufhängung und war an der Spritzwand mit der selbsttragenden Ganzstahlkaroserie verbunden. Ausgerüstet war der Jaguar E-Type der 1. Serie mit einem Sechszylinder-Reihenmotor mit 3'781 Kubikzentimetern Hubraum und einem Moss-Viergang-Schaltgetriebe. Der Jaguar-Motor, welcher aus dem Vorgänger-Modell XK150 übernommen wurde, vermochte eine Leistung von 269 PS zu entwickeln. Er beschleunigte das Fahrzeug bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 241 km/h.


Die Serie-1-Modelle mit den abgedeckten Scheinwerfern und den schmalen, obenliegenden Heckleuten sind heute die Gesuchtesten unter den E-Types. Gesamthaft wurden 7'669 Coupés (FHC - Fixed Head Coupé) mit dem 3.8 Ltr. Motor produziert.


Das angebotene Fahrzeug

Beim angebotenen Fahrzeug handelt es sich um einen Jaguar E-Type der 1. Serie. Das Jaguar-Heritage Zertifikat bestätigt das Produktionsdatum des Fahrzeuges mit dem 7. November 1962. Ausgeliefert wurde das E-Type-Coupé am 27. November 1962 in die USA an Dr. S. Murmann aus Connellsville / Pennsylvania. Dort blieb es ganze 15 Jahre bevor es 1977 innerhalb der USA in den Besitz von Charles Musser aus Tanytown wechselte. Wiederum 14 Jahre später, im 1991, wurde das E-Type Coupé vom dritten Besitzer, Hermann Gmelin, nach Frittlingen / Deutschland nahe der Schweizer Grenze (Baden-Württenberg) überführt.


Aus der Herkunfts-Recherche im Internet geht hervor, dass Hermann Gmelin einen eigenen Präzisionsbetrieb im Bereich von Metallrohprodukten und Press-, Zieh- und Stanz-Teilen in Frittlingen betreibt. Das war somit die beste Voraussetzung, den soeben erworbenen Jaguar E-Type originalgetreu und auf ein Top-Niveau zu restaurieren. Die vorliegenden Unterlagen bestätigen eindrücklich, dass das Fahrzeug einer kompletten Restauration unterzogen wurde. Die Arbeiten dauerten von 1991 bis 2007. Also ganze 16 Jahre lang. Eine Dokumentation mit vielen Belegen und Rechnungen bestätigen die einzelnen Arbeitsschritte wie auch die entsprechende Teilebeschaffung bei verschiedensten Spezialisten. Die Kostenzusammenstellung zeigt die enorm hohen Investitionskosten von EURO 149'204.- inkl. Anschaffungskosten von DM 30'000.- für das Fahrzeug im 1991. Für diese Zeit war das sehr viel Geld für eine Restauration!


Nach der Fertigstellung der Restaurations-Arbeiten am Fahrzeug wurde das Jaguar E-Coupé an der Klassikwelt Bodensee zum Verkauf angeboten. Die Transport-Belege vom 18. Mai 2008 der APF-Transporte, Berlin für die Überführung nach Friedrichshafen bestätigt dies. An dieser Oldtimer-Messe im 2008 kaufte dann die Firma Volante Classic Car Engadin, Samedan, das Fahrzeug und importierte im Anschluss daran das Fahrzeug in die Schweiz. 2011 wurde das E-Type Coupé an den fünften Besitzer, Daniel Schlauri, weiter gegeben. Dieser behielt das Fahrzeug jedoch nicht lange. Nach ca. einem Jahr verkaufte D. Schlauri den E-Type an die Garage Foitek in Urdorf.


Von der Garage Foitek kaufte der aktuelle Schweizer Besitzer das Fahrzeug am 16.10.2012. Und seit dieser Zeit wurde das S1-Coupé immer sehr gut gewartet. Viele kleinere und grössere Arbeiten wurden noch realisiert. So, dass heute ein sehr schönes und gutes Fahrzeug in unserem Angebot steht.


Das Jaguar E-Type Coupé S1 verfügt aktuell über gültige Schweizer Papiere (Fahrzeugausweis mit Eintrag Veteran – Code 180), welches im Kanton Zug zugelassen ist. Die letzte und noch immer gültige Prüfung wurde am 16.03.2011 auf dem Strassenverkehrsamt Schwyz durchgeführt. Weiter ist ein JAGUAR Heritage Zertifikat vorhanden, welches die Übereinstimmung der Nummer bestätigt (Matching Numbers).


Gutachten / Dokumentation

Das JAGUAR Heritage, Zertifikat Nr. 36’555 vom 24.10.2012 ist ebenso vorhanden, wie auch die soeben ausgestellte FIVA ID Card vom Frühling 2016.


Die Service- und Betriebshandbücher sind leider nicht mehr vorhanden
. Dafür ein umfangreicher Restaurationsbericht von Hermann Gmelin, Frittlingen, BRD mit vielen Rechnungsbelegen.

FRANKS Meinung / Empfehlung

Ein Jaguar-Coupé der 1. Serie ist natürlich immer etwas ganz Spezielles. Die Sprache des Designs, der kernige Sound des Reihen-Sechszylinders und das Fahrgefühl mit einer Designikone sind beeindruckend und in dieser Art wohl einzigartig. Der Zustand des Fahrzeuges ist sehr gut. Die 3.8 Ltr. Version, mit dem originalen Moss-Getriebe, mit den abgedeckten Scheinwerfern und den schmalen Heckleuchten gelten heute als die meistgesuchtesten E-Types überhaupt.
Alles in allem ist dieser E-Type eine 'runde Sache' ...

Gute Fahrzeuge sind zudem sehr rar – das ist die Gelegenheit, sich eine grosse Freude zu bereiten!

 

Fahrzeugdaten
 
Inverkehrssetzung   1963
Kilometer   Neu gemachter Motor
Hubraum in ccm   3'781 ccm
Letzte Prüfung   Noch gültig
Ab MFK   Ja - als Veteran (180)
Preis inkl. MWSt.   Verkauft

 

 

wow, das interessiert mich!
cool, das muss ich weitersagen!
 
   
   
   
   
   
   

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag
Home    Impressum    Seite drucken © by FRANKS AG 2019 – last update 25.03.2019