10.05.2019 - News
Ein Besuch im ACE Cafe London
 
In den Räumen des ersten und originalen ACE Cafes kann man die Zeichen der Zeit und die Stimmung der 1950er / 1960er Jahre noch richtig spüren. Der stilvolle Rock'n'Roll und die brummligen Rocker mit ihren z.T. selbst gefertigten Bikes prägten über all die Jahrzehnte diesen eindrückliche Platz - dieses eindrückliche Cafe!

Mark Wilsmore - Besitzer des ACE Cafes

Der Besitzer des ACE Cafes, Mark Wilsmore, war und ist heute noch die inspirierende Figur hinter dem ACE Cafe. Er war früher schon Teil der lokalen Cafe-Racer-Bewegung. Er war selber ein bestens bekannter Rocker & Biker und somit perfekt geeignet, dieses traditionelle Cafe anfangs der 1990er Jahre zu übernehmen und in die Zukunft zu führen.

Das History-File der Jahreszahlen

Gegründet wurde das heute wohl berühmteste Cafe Englands, das ACE Cafe, bereits 1938 in London. Also unmittelbar vor dem 2. Weltkrieg. Im Jahre 1940 geriet London dann unter Beschuss eines Fliegerangriffs. So fiel das ACE Cafe dem Krieg zum Opfer.; es wurde komplett zerstört. Es sollte fast 10 Jahre dauern, bis das ACE Cafe 1949 dann an gleicher Stelle wieder eröffnet werden konnte. Fortan galt das ACE Cafe wieder als Treffpunkt der lokalen Motorrad-Szene.

Ups & downs - eine bewegte Geschichte

1969, also exakt 20 Jahre nach der Wiedereröffnung, musste das ACE Cafe dann wieder seine Türen schliessen. Wirtschaftliche Faktoren wie der steigende Automarkt, der schwindende Motorradmarkt und somit eine veränderte gesellschaftliche Wahrnehmung waren die Gründe dafür.

Im Jahre 1994 ergriff Mark Wilsmore die Gelegenheit und rief zur grossen Re-Union, zur neuzeitlichen Wieder-Eröffnung, auf! Hunderte, ja sogar Tausende folgten seinem Aufruf. Und so erlebte das ACE seine Wiedergeburt - die Legende des ACE Cafe lebte wieder auf. Seit diesem Zeitpunkt entwickelte sich das ACE Cafe stetig weiter. Bis heute - so wie wir das ACE Cafe heute alle kennen.

Ein grosses Dankeschön

Der Besuch war ein eindrückliches Erlebnis. Mit Mark Wilsmore zu sprechen natürlich das Highlight! Das hat mich sehr gefreut. Und dass ich das mit meinen beiden Jungs (Sohnemann und Göttibueb) erleben durfte, natürlich noch viel mehr.

Ich bedanke mich bei allen - das hat ganz grossen Spass gemacht. Das war Rock'n'Roll vom Feinsten. Danke auch an Dany Kunz vom ACE Cafe in Rothenburg für den einfachen Draht nach London.

 

 

 

 

wow, das interessiert mich!
cool, das muss ich weitersagen!
 
   
   
   
   
   
   


Home    Impressum    Seite drucken © by FRANKS AG 2019 – last update 18.07.2019